Offener Ganztag

Offener Ganztag (OGT)

Telefon: 0911/974-2157

Anmeldeformular OGT (zum Downloaden)
Anmeldeformular OGT Anschlussbetreuung (zum Downloaden)

1. Infobrief im Schuljahr 2018/19 (zum Downloaden)
Schulleben im offenen Ganztag 2016/17

Was bieten wir?

Lückenlose Betreuung ab Unterrichtsende bis 14.00, 16.00 oder 17.00 Uhr
Es wird täglich ein warmes Mittagessen (nur Langgruppen) in der Mensa der Otto-Seeling- Mittelschule angeboten. Dies ist kostenpflichtig (56 Euro/Monat).
Unsere Hausaufgabenbetreuung bietet den Schulkindern der Maischule eine fachliche Begleitung und pädagogische Unterstützung bei den Hausaufgaben.
Wir bieten Freizeitangebote im sportlichen (T-Ball, Fußball, Tischtennis), musikalischen (Singen) und kreativen (Basteln) Bereich an.

Was ist uns wichtig?

  • wir sehen die Kinder als einzigartige und wertvolle Persönlichkeiten
  • wir wollen eine Atmosphäre schaffen, in der sich die Kinder wohl fühlen
  • es sollen Möglichkeiten vermittelt werden, den Tag sinnvoll zu gestalten
  • Die Selbständigkeit soll entwickelt und gestärkt, eigenverantwortliches Handeln eingeübt und trainiert werden.
  • soziale Kompetenz: wir wollen die Bildung von Sozialverhalten fördern, indem die Kinder angehalten werden innerhalb der Gruppe rücksichtsvoll miteinander umzugehen, auf Schwächere zu achten, Zusammenarbeit lernen und Regeln einzuhalten:
  • Sprachförderung: durch Spiele und Gespräche der Kinder untereinander, mit dem pädagogischen Personal oder in der Gruppe wird die Sprachentwicklung spielerisch unterstützt und gefördert. Indem die Kinder einüben, Konflikte verbal und sachlich zu klären, lernen sie Frustrationstoleranz und Fairness.

Wir stellen unser Team vor:

  • Sandra Dietzel – Leitung Offener Ganztag
  • Anna Slepnev
  • Haki Imeri
  • Ulka Didover
  • Sevdije Imeri
  • Sabrina Turbanisch
  • Katharina Pasternak

2 Gruppen wurden in die Bibliothek des Helene-Lange-Gymnasiums verlagert, die anderen Gruppen befinden sich im Gebäude der Grundschule Maistraße.


Wir gestalten die Freispielzeit mit den Kindern

die Freispielzeit soll einen Ausgleich zum langen Sitzen in der Schule ermöglichen

  • in Form von Gruppenarbeit wird gebastelt, gemalt, Tischspiele gespielt; regelmäßig findet eine Kinderkonferenz statt, in der Anliegen der pädagogischen Mitarbeiter und Anliegen und Vorschläge der Kinder besprochen werden
  • wir erarbeiten und lesen gemeinsam Kinderliteratur
  • die Kinder können sich auch auf dem Freigelände der Schule bei Ball – und anderen Spielen austoben, wir gehen in den nahegelegenen Stadtpark oder wir unternehmen Ausflüge (z.B. Fürther Kirchweih)
  • wir führen längerfristige thematische Projekte durch z.B. aus dem Bereich Musik, Kunst, Kultur, Bewegung, kochen

Tagesablauf (Langgruppen):

11.00 Uhr – 13.00 Uhr Freispiel, Basteln, Singen, Außenaktivitäten, angeleitete Projekte
13.30 Uhr – 14.00 Uhr Essen
14.00 Uhr – ca. 15.00 Uhr Hausaufgaben (getrennt in Gruppen)
15.15 Uhr – 16.00 bzw. 17.00 Uhr Freispiel